Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Schweich (DBG)

Das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium (DBG) startete im Schuljahr 2001/2002 mit zwei fünften Klassen zu je 26 Schülerinnen und Schülern. Mit Wirkung vom 1. August 2003 wurde der Schule die Bezeichnung „Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, staatlich anerkanntes Ganztagsgymnasium (Ersatzschule) in Trägerschaft der Dietrich-Bonhoeffer-Stiftung Trier“ vom Land Rheinland-Pfalz verliehen. Staatlich anerkannte Ersatzschulen sind Schulen in freier Trägerschaft, die mit öffentlichen Schulen vergleichbar sind. Sie verleihen die gleichen Qualifikationen und Abschlüsse wie öffentliche Schulen. Reformpädagogische Ansätze bestimmen die inhaltliche Ausrichtung der evangelischen Ganztagsschule. Zur Homepage des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums Schweich (DBG)

Träger des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums Schweich ist die Dietrich-Bonhoeffer-Stiftung Trier (DBS). Stifter sind der Evangelische Kirchenkreis Trier sowie die Evangelischen Kirchengemeinden Ehrang, Trier und Wittlich. Die DBS ist eine kirchliche Stiftung öffentlichen Rechts. Vorsitzender des Stiftungsvorstands ist Assessor Thomas Luxa vom Evangelischen Kirchenkreis Trier. Dem Stiftungsvorstand gehören weiterhin an: Renate von Schubert, stellvertretende Vorsitzende (Kirchengemeinde Ehrang), Tobias Schauer (Kirchengemeinde Trier), Cornelia Melchior (Kirchengemeinde Wittlich) und Ekkehard Lagoda (Gemeinsames Schulreferat der Kirchenkreise An Nahe und Glan, Obere Nahe, Simmern-Trarbach und Trier). Zweck der Stiftung ist die Förderung von Bildung und Erziehung. Dieser Satzungszweck wird verwirklicht durch die Trägerschaft der evangelischen Ganztagsschule „Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium“ in Schweich.

Das Kuratorium ist wie folgt besetzt:
Superintendent Dr. Jörg Weber (Vorsitzender)
Volker Böhme
Professor Dr. Thomas Raab